DailyDeals oder DailyFails?

Jeder kennt Seiten wie Groupon oder Dailydeals. Man kauft Gutscheine für Produkte oder Dienstleistungen. Das Verlockende daran ist der Preisnachlass für das Produkt bzw. Dienstleistung. Laut den Seiten ca. 50% und mehr. Doch sind die Angebote wirklich so toll?

Seit vielen Jahren bin ich auch auf diesen Seiten und habe Gutscheine erworben. Meine Erfahrungen waren aber nicht immer positiv.

Vor kurzem habe ich Gutscheine für Mjam und Lieferservice gekauft mit 50% Nachlass (Daylideals: Mjam Gutschein, Lieferservice Gutschein). Da wir sowieso immer wieder zu Hause essen und was liefern lassen, kommen sie gerade recht. Diese Art von Gutscheinen sind bei mir immer willkommen.

Sehr fragwürdig halte ich aber die Gutscheine von Donautouristik, die Dailydeals anbietet. Leider habe ich einen Gutschein im Wert von 96 Euro erworben.

  1. Die Gutscheine sind nur für kurze Zeit gültig (sie müssen noch im laufenden Jahr konsumiert werden). Sie halten sich nicht an die gesetzlichen Fristen für die Gültigkeit von entgeltlichen Gutscheinen (siehe WKÖ Seite dazu). Vom Gesetz her sollte jeder entgeltliche Gutschein mindestens einige Jahre gültig sein und nicht nur ein paar Monate.
  2. Der Deal mit der Tagesfahrt von Wien-Bratislava-Wien stellte sich als komplette Verarschung heraus. Zuerst klag es sehr gut. Ich muss nur 50 Euro für einen Gutschein mit dem Wert von 96 Euro zahlen (2 Personen hin und zurück). Es handelt sich dabei um einen Linienfahrt von Wien nach Bratislava und zurück. Als ich einen Termin per E-Mail gebucht habe, machte mir der Sachbearbeiter das Angebot für Frühstück, Mittagessen und Abendessen auf dem Schiff für nur 22,50 Euro/Person. Klang sehr gut und günstig. Das wären dann für uns insgesamt 50 Euro für die Tickets und 45 Euro für das Essen. Also insgesamt 95 Euro. Doch beim Stöbern auf deren Webseite entdeckte ich folgende Seite. Unter Preise & Leistungen entdeckte ich dann, dass der Normalpreis für die Fahrt und Essen wäre für zwei Personen 93 Euro – ohne jegliche Vergünstigungen. Ich kaufe einen 96 Euro Gutschein, bekomme aber nicht Mal die Leistungen einer 93 Euro Normalpreisangebots. Diese Logik soll einer verstehen. Ich habe auch den Sachbearbeiter telefonisch zur Rede gestellt. Seine Antwort: „Manche wollen kein Essen auf der Fahrt und zahlen 48 Euro pro Fahrt und andere wollen auch essen und zahlen 46,50 Euro pro Fahrt.“ Wenn man nicht am Board essen will, muss man drauf zahlen? Hallo? Das nenne ich ein DailyFail-Deal!

Bei Restaurantgutscheine musste ich oft feststellen, dass die Gutscheinbesucher oftmals als Gäste zweiter Klasse behandelt wurden. Deswegen meide ich solche Gutscheine.

Vorsichtig sollte man auch bei Lifetime-Gutscheine für Onlineplattformen sein. Hatte vor einigen Jahren so ein Gutschein für die Livemocha Sprachcommunity erstanden. Nach ca. zwei Jahren wurde die Plattform an Rosetta verkauft. Es hieß die Plattform wird besser und wird sich nicht negativ verändern. Mein Konto dort wurde dann um einiges begrenzt und nach weiteren ein bis zwei Jahren, hat Rosetta die Sprachcommunity geschlossen – so viel zu Lifetime. Also Lifetime kann manchmal sehr kurz sein.

 

Fazit: Dailydeals sind nicht immer gute Dailydeals. Manchmal sind es DailyFails! Also aufpassen und nicht von diesen hochen Prozentzahlen beeindrucken lassen. Was die Gültigkeit der Deals angeht, sind die meisten Gutscheine nicht gesetzeskonform. Plattformen wie Dailydeals tun so als wären sie sehr kulant und großzügig, wenn sie einen nichtverbrauchten Gutschein ersetzen. Doch das ist dein gutes Recht als Konsument und sie handeln gesetzeswidrig wenn sie es nicht tun.

Was hattet ihr für Erlebnisse mit Gutscheine?

 

Schreibe einen Kommentar